Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Alufelgen – die richtige Felge für alle, die auf Optik achten und dennoch gut unterwegs sein wollen!

 Alufelgen – die richtige Felge für alle, die auf Optik achten und dennoch gut unterwegs sein wollen!

Alles was Sie über Alufelgen wissen müssen.


Autoliebhaber können ihr Auto dank der vielen unterschiedlichen Designrichtungen, Farben und Formen von Aluminiumfelgen zu einem richtigen Hingucker machen. Doch Alufelgen sind längst nicht mehr nur der Tuning Szene vorbehalten. Sie sind die richtige Wahl für alle, die großen Wert auf die Optik Ihres Fahrzeugs und maximalen Fahrkomfort legen!

Egal ob auffällig oder eher schlicht; Alufelgen gibt es für jeden Geschmack. Sie sind nicht nur schicker als herkömmliche Stahlfelgen oder praktischer als edle Chromfelgen sondern können personalisiert und aufs Auto zugeschnitten gewählt werden. Sie sind als Kompletträder erhältlich oder lassen sich auch einzeln nachrüsten.

Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie, rund um das Thema Alufelgen zusammengefasst.

Warum sind Alufelgen so beliebt?

Alufelgen werden meist aus Aluminium im Gussverfahren hergestellt. Das darin oft enthaltene Kupfer und Eisen lässt die Felge stabiler werden, ohne ihr dabei mehr Gewicht aufzutragen. Das geringere Gewicht einer Alufelge (im Gegensatz zur Stahlfelge) ist der Grund, dass sie oft auch als Leichtmetallfelge bezeichnet wird. Schließlich werden Alufelgen mit einer Speziallackierung versehen - die variable Optik ist bei Autoliebhabern besonders beliebt!


Spricht Sie die Y-Speiche, Sternfelge, Kreuzspeiche oder doch eher das Speichenrad an? Sie können sich nicht zwischen sportlich, dynamisch, edel oder extravagant entscheiden? Dann passen Sie Ihr Fahrzeug problemlos mit mehreren Felgensätzen jeder Saison an! Ihren Wünschen sind keine Grenzen gesetzt. Keine andere Felge lässt dem persönlichen, individuellen Geschmack so viel Freiraum wie die Aluminiumfelge.


Vorteile von Aluminiumfelgen

Gründe sein Auto mit Alufelgen auszustatten gibt es viele. Die Leichtmetallfelge hat einiges zu bieten – und das nicht nur optisch. Lässt man die edlere Optik und den verbesserten, aufgewerteten Look eines Fahrzeugs mit Alufelge einmal außen vor, gibt es weitere Gründe, die für Alufelgen sprechen:

  • Gewichtsersparnis durch hohe Festigkeit und starke Verdichtungen
  • Verbesserte Kühlung der Bremsen durch große Felgen
  • Gewichtsreduktion des gesamten Fahrzeugs
  • Spritersparnis durch geringeres Felgengewicht
  • Mehr Fahrkomfort dank Verringerung ungefederter Masse durch Gewichtsersparnis

Alufelgen oder Stahlfelgen - Welche Felge für mein Auto?

Alufelge Premio

Unter Autofans gibt es rund um die Felgenfrage eine rege Debatte. Wer in Alufelgen investiert, investiert vor allem in die tolle Optik und die Gewichts-Vorteile. Die Designs von Alufelgen sind vielfältig und filigran, für jeden Geschmack gemacht. Aluminiumfelgen sind zudem leichter als Stahlfelgen und können sich durch die Gewichtsreduktion positiv auf den Spritverbrauch auswirken. Das geringere Gewicht führt zum nächsten Stichwort, Federungskomfort: Holprigem Abrollen wird mit Aluminiumfelgen effizienter entgegengewirkt, da das Material Stöße besser abfangen kann.


Diese Entscheidungskriterien gelten oft als DIE Pluspunkte in Sachen Alufelgen. Neben den persönlichen Vorlieben, gilt es jedoch auch weitere Faktoren zu beachten. Was z. B. die Fahrbedingungen oder den Fahrstil betrifft, sollten Sie sich dessen bewusst sein, dass Aluminiumfelgen bei ungünstigen Straßeneinflüssen oder ungeschicktem Fahrverhalten schneller beschädigt werden können als Stahlfelgen. Das liegt schlicht daran, dass Aluminium wesentlich weicher ist als Stahl und somit einfacher verbogen oder verkratzt werden kann.

Stahlfelgen gelten generell als günstigere und robustere Variante. Manche Autofahrer entscheiden sich in der kalten Jahreszeit lieber für Stahlfelgen, da sie befürchten, das Aluminium durch witterungsbedingte Korrosionsschäden zu beschädigen. Doch die allgemeine Vermutung, dass Alufelgen nicht für Winterreifen geeignet sind, gilt mittlerweile als obsolet. Auch in dieser Hinsicht hat sich die Technologie und Materialzusammensetzung deutlich verbessert, sodass es inzwischen pulverbeschichtete Alufelgen gibt, die diesen Empfindlichkeits-Nachteil dank der zusätzlichen Schutzschicht ausgleichen.

In jedem Fall sollten Sie beachten, dass nicht jede Felge auf jedes Auto passt. Ob ein bestimmter Satz Felgen für Ihr Auto zugelassen wird, hängt von den übereinstimmenden Werten des Fahrzeugbriefs ab. Die Felgenbreite, der Lochkreis, die Einpresstiefe sind nur wenige der Werte, die passen müssen.

Nutzen Sie unsere Checkliste für den Felgenkauf, damit Sie nichts außer Acht lassen!
 
Premio Alufelgen Wand  

Alufelgen bequem online kaufen.



Suchen Sie die passenden Aluminiumfelgen für Ihr Auto? In unserem Felgenkonfigurator finden Sie die richtigen Felgen aus einer riesigen Auswahl hochwertiger Markenfelgen in zahlreichen Größen, Designs, Farben und Materialien. Unser Markenangebot umfasst unter anderem Produkte von AEZ, Barracuda, ALUTEC, BBS, TOMASON, BROCK, CMS, DIEWE WHEELS, CORSPEED, MSW, OXIGIN, OZ, und zahlreichen weiteren Top Herstellern.


Wie funktioniert’s?
Ganz einfach: Der Felgenkonfigurator begleitet Sie Schritt für Schritt durch die Befragung spezifischer Fahrzeugdaten zu den passenden Felgen für Ihr Auto! Die verschiedenen Sortier- und Filteroptionen machen Ihnen die Auswahl aus unserer umfangreichen Felgendatenbank kinderleicht. Unter Felgenkonfigurator erklärt, finden Sie weitere hilfreiche Informationen zur Nutzung unseres 3D-Konfigurators.



Bei Fragen rund um die Felgenwahl, stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung. Wenden Sie sich an uns, unsere Tuning-Spezialisten beraten Sie gerne.

Was kosten Alufelgen?



Der Preis von Alufelgen ist in erster Linie vom Felgenmodell sowie dessen Größe und Struktur abhängig. Gussfelgen sind mit ca. 30 – 500 Euro die günstigsten, während Schmiedefelgen, die im untersten Preissegment bereits mehr als 700 Euro kosten können, die teuersten Felgen auf dem Markt sind. Mehrteilige Alufelgen, die der Austauschbarkeit einzelner Teile dienen und den Vorteil haben, dass kaputte Teile einfach ersetzt werden können, kosten im Durchschnitt mehr als einteilige.
Die Preisspanne liegt insgesamt zwischen ca. dreißig und mehreren tausend Euro. Da Felgen neben Reifen weiterhin zu den beliebtesten und meistverkauften Autoteilen gehören, gibt es hinsichtlich der Kosten nach oben praktisch keine Grenzen. Je nach Hersteller und Typ der Felgen gibt es natürlich Preisunterschiede.

Sie interessieren sich für Aluminiumfelgen und möchten mehr zu den Preisen erfahren?

Auf premio.de finden Sie Alufelgen in allen Größen und Preisklassen. In unserem Felgenkonfigurator sehen Sie nicht nur welche Felgen vorrätig sind, sondern Sie erhalten einen konkreten Überblick der Kosten jeder gewünschten Größe und Ausführung. Wir empfehlen Ihnen mithilfe des Felgenkonfigurators einen ausführlichen Preisvergleich durchzuführen, oder sich von einem unserer Premio Partner beraten zu lassen.

Sind Alufelgen Pflicht?


Zwar sind Alufelgen keine Pflicht, aber generell gilt ein Fahrzeug natürlich erst dann für den Straßenverkehr zulässig, wenn alle verbauten Teile vom TÜV als sicher angesehen werden. Tatsächlich sind aber mittlerweile auch Aluminiumfelgen bei Fahrzeugen mit einer bestimmten Leistungsstärke gesetzlich vorgeschrieben, da durch sie eine höhere Kühlung der Bremsen erfolgt!

Entscheiden Sie sich für Felgen, für die es Gutachten wie z. B einen ABE Prüfbericht oder eine EG bzw. ECE Genehmigung gibt, in denen Ihr Fahrzeug aufgeführt wird, können Sie diese in der Regel eintragungsfrei verbauen.

Lassen Sie sich im Zweifelsfall von unseren Fachkräften beraten, ob Sie die Alufelgen eintragen müssen.

Pflege und Reparatur von Alufelgen

Alufelgen werten die Optik eines Autos auf - benötigen aber auch die entsprechende Pflege. Anders als Chromfelgen sind Alufelgen jedoch sehr pflegeleicht. Etwas Wasser und Seife reicht meist aus, um den “Schmuck des Autos” wieder glänzen zu lassen. Bei hartnäckiger Verschmutzung der Felgen durch Bremsstaub oder Straßenschmutz, greifen Sie am besten zu speziellen Reinigern und Felgenbürsten. 


Erleiden Ihre Alufelgen Beschädigungen, z. B. tiefe Kratzspuren, Beulen oder Dellen, reicht die Reinigung natürlich nicht aus. Die Spezialisten unserer Fachbetriebe können beurteilen, ob sich eine Reparatur lohnt und die Schäden in den meisten Fällen einfach reparieren. Bei Rissen oder Brüchen hilft allerdings meist nur der Austausch.